Drucken

Shabono: Flinkes Handeln gepaart mit Geschicklichkeit und scharfem Blick ergeben ein kurzweiliges   Vergnügen. Die hochwertige Ausarbeitung des Spielmaterials besticht. Typisch für die   Schmiede „Kiehly“: Mit „Sonderzeichen“ wächst der Schwierigkeitsgrad – dann kommen   auch Spielstrategen auf ihre Kosten. (Auszug aus der Mittelbayerischen Zeitung/Panorama/Spieletester) Hier als Link zum vollständigen Artikel der MZ.

SHABONO ist orginiell - alleine schon die Rolle als Verpackung, die mit recht hochwertigem Material gefüllt ist. Zudem liegt eine große Varianz in der Partie vor, wenn die Sondermünzen "Vogelspinne", "Ameise", "Fledermaus" und "Faultier" ins Spiel gelangen. (Auszug aus dem Spieletipp der Aiblinger Zockerbande in der Zeitschrift "Himmelblau"). Hier ist der vollständige Artikel als PDF einzusehen.

Florian Buchner, der schon Moeraki-Kemu gestaltet hat, ist erneut eine atmosphärisch ansprechende Umsetzung gelungen, was die Gestaltung der Regel, der Tierscheiben und der Spielkarten betrifft. Mit den Varianten wird SHABONO zu einem guten Familienspiel, das aus der Rolle fällt. (Auszug aus dem Spielbericht in der Spielbox Ausgabe 1/2016) Hier ist der vollständige Artikel als PDF einzusehen.

You are here:  
Joomla Boat
| + -